Alle Termine

Fortbildung Do, 11.11.2021, 10.00 - 16.00 Uhr - Online-Angebot
Ambulant betreute Wohngemeinschaften: Grundlagen, lokale Bedeutung und Erfolgsfaktoren mehr

Ambulant betreute Wohngemeinschaften ermöglichen auch Menschen mit hohem Pflegebedarf ein weitgehend selbstbestimmtes und sozial integriertes Leben. Das kleinteilige Pflegearrangement
bietet einen guten Anknüpfungspunkt für die kommunale Daseinsvorsorge, da es gut mit anderen Infrastruktur- und Pflegeangeboten zu kombinieren ist. Inzwischen ist die Nachfrage nach Plätzen in den Wohngemeinschaften vielerorts größer als das Angebot. Doch unter welchen Bedingungen
lassen sich Projekte erfolgreich initiieren und umsetzen bzw. was sind die Stolpersteine und
Gelingensfaktoren für die Etablierung ambulant betreuter WGs? Die Fortbildung zeigt, welche
Erfolge möglich sind, wenn die Kommunen zusammen mit der Wohnungswirtschaft, den Pflegediensten und engagierten Angehörigen neue Wege gehen.

Programm.  (Zeiten leicht aktualisiert, 08.10.21)

Anmeldung.

Die Kosten für die Online-Fortbildung betragen 65,00 € inkl. digitaler Tagungsunterlagen (40,00 € für Mitglieder des FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e. V., Bundesvereinigung).

 


Veranstaltungsort

Online-Angebot

Veranstalter

Niedersachsenbüro Neues Wohnen im Alter in Kooperation mit dem Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft Nds./Bremen e.V.
Veranstaltung Fr, 26.11.2021, 9.30 - 11.00 Uhr in Hannover - Präsenzveranstaltung
Veranstaltung im Rahmen des DST 2021: "Gemeinschaftliches Wohnen - was Interessierte wissen sollten" mehr

Veranstaltung im Rahmen des Deutschen Seniorentags 2021 in Hannover.

Aktuelle Informationen zur Durchführung als Präsenzveranstaltung und alle weiteren Infos zum DST finden Sie hier: https://www.deutscher-seniorentag.de/

Ministerin Daniela Behrens, Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, wird den Impulsbeitrag übernehmen.

 

Das erwartet Sie:

Heute werden wir anders älter als unsere Eltern: Alter ist zu einer Lebensphase geworden, die es aktiv zu gestalten gilt. Wohnen spielt dabei eine wichtige Rolle: Immer mehr alte Menschen wünschen sich gute, verbindliche Nachbarschaften, um im Alter nicht allein zu sein. In gemeinschaftlichen Wohnformen leben Menschen in ihrer eigenen Wohnung, aber gemeinschaftlich unter einem Dach oder in kleinen Siedlungen. Warum und wie kann gemeinschaftliches Wohnen zu besonderen Wohnqualitäten im Alter beitragen?

Nach einer thematischen Einführung berichten Vertreterinnen aus realisierten Wohnprojekten in Varel (Rosenhaus am Seilerweg), Lüneburg (LeNa - Lebendige Nachbarschaft) und Bielefeld (Hausgemeinschaft am Pauluscarée), was Gemeinschaftliches Wohnen ausmacht, wie aus dem Wunsch, in einem solchen Projekt zu leben, Wirklichkeit werden kann und was es braucht, um ein Wohnprojekt zu starten. Fragen aus dem Publikum sind ausdrücklich erwünscht.

Zum Programm.


Veranstaltungsort

Hannover Congress Centrum, Theodor-Heuss-Platz 1-3, 30175 Hannover

Veranstalter

FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e.V., Bundesvereinigung und NIEDERSACHSENBÜRO Neues Wohnen im Alter
Nach oben