Gemeinschaftliches Wohnen mit der AWO in der List

Begleitet wird die Wohnprojektgruppe regelmäßig von einer hauptamtlichen Mitarbeiterin der AWO im Aufbau eines verlässlichen Miteinanders und in der Entwicklung gegenseitiger Unterstützungsmöglichkeiten im Alltag. Durch die Nutzung des Gemeinschaftsraumes von/ für Gruppen in der Nachbarschaft hat das Haus einen starken Bezug ins Quartier.

Standort: 30655 Hannover

Lage des Projekts auf Karte anzeigen

Allgemeine Projektinformationen

Anzahl der Bewohner/innen: 20
Altersspanne von: 56
Altersspanne bis: 89
Eigentümer/in; Projektträger/in, Vermieter/in: Soziale Zukunft. Bürgerstiftung der AWO in der Region Hannover, www.stiftung-soziale-zukunft.de
Projektlage: Stadt
Rechtsform des Projekts/Organisationsstruktur: Andere Rechtsform oder Mischform
Rechtsform: Stiftung als Vermieterin

Gebäudeart und -nutzung

Gebäude: Neubau
Bauliche Umsetzung der Gemeinschaft: Gemeinschaft in einem Gebäude (eigene Wohnungen/ abgeschlossene Wohneinheiten)
Anzahl Wohneinheiten gesamt: 16
Größe der Wohneinheiten in qm: 48
bis qm: 77
Anzahl unter 50 qm: 7
Anzahl 50 bis 80 qm: 9
davon rollstuhlgerecht nach DIN 18040-2 R: 1
davon barrierefrei nach DIN 18040-2: 16
zusätzliche Gewerbeeinheiten: nein

Vorhandene Gemeinschaftseinrichtungen

Gemeinschaftsraum: ja
Weitere Gemeinschaftseinrichtungen: Der Gemeinschaftsraum ist gleichzeitig auch Treffpunkt für Gruppen aus der Nachbarschaft.

In Anspruch genommene Förderungen

- Soziale Wohnraumförderung Niedersachsen: ja
Anzahl der hiermit geförderten Wohneinheiten: 8
- Andere Förderung: ja
Förderung: Modellprojekt-Förderung der Region Hannover in 2014 zum selbstbestimmten Leben im Alter oder mit Behinderungen

Projekt-Schwerpunkte

- Für altershomogene Gruppen: ja
Altershomogene Gruppe: für Menschen ab 55 Jahren
- (Auch) für Menschen mit geringem Einkommen: ja
Finanzierung: B-scheingeförderte Wohnungen (B-schein, 60+ und 20+)
Umsetzung des Schwerpunkts/der Schwerpunkte: Das Projekt richtet sich an Menschen ab 55 Jahren, die Unterstützung und Begleitung in dem Aufbau einer gemeinschaftlichen Wohnform wünschen. Dank der B-schein geförderten Wohnungen erreicht das Projekt Menschen unterschiedlicher Einkommen.

zurück zur Projekt-Übersicht

Nach oben