Veranstaltung Do, 28.11.2019, 9.30 - 16.00 Uhr in Oldenburg
12. Nds. Fachtag Wohnen im Alter: "Wohnprojekte 2.0. – Impulsgeber für zukunftsfähige Gemeinschaften vor Ort"

Gemeinschaftliche Wohnprojekte für das soziale Miteinander

Neue Formen des gemeinschaftlichen Zusammenlebens im Alter entstanden vor rund 30 Jahren in ersten gemeinschaftlichen Wohnprojekten. So vielfältig und verschieden diese Pionierprojekte auch waren, sie einte die bewusste Entscheidung für das Miteinander, für nachhaltige soziale Kontakte, für gegenseitige Unterstützung und bezahlbaren Wohnraum.

Neue Akteure greifen die Idee auf

Heute – angesichts des demografischen Wandels und explodierender Wohnkosten – erweisen sich diese selbstinitiierten Projekte vielerorts als „Keimzellen“ und Impulsgeber. Immer mehr traditionelle, in sozialer und/oder politischer Verantwortung stehende Akteure wie Stiftungen, Wohlfahrtsverbände, Wohnungsunternehmen und Kommunen, greifen ihre Ideen und Erfahrungen auf, um daraus innovative Lösungen und Konzepte für ein soziales Miteinander im Wohnen zu entwickeln.

Gemeinschaftliches Wohnen mit Wirkung ins Umfeld

Gemeinschaftliches Wohnen erfährt so eine neue Dynamik: Aus der „bottom-up“-Initiative hat sich mittlerweile vielerorts ein „top-down“-Ansatz entwickelt: öffentlich oder privat geschaffener Wohnraum mit integriertem Gemeinschaftskonzept – als Angebot an breitere Bevölkerungsschichten. Dabei sollen zusätzliche Pflege-, Unterstützungs- und Beratungsbausteine den Verbleib im gewohnten Umfeld ermöglichen. Zugleich richtet sich das soziale Miteinander nicht nur nach innen, sondern vielerorts auch bewusst nach außen, ins Wohnumfeld.

Wohnprojekte als Impulsgeber für zukunftsfähige Kommunen

Die Fachtagung beleuchtet diese ebenso spannende wie vielfältige Entwicklung anhand konkreter Beispiele aus Niedersachsen: Welche Ansätze gibt es, wie sind die bisherigen Erfahrungen und was können neue Projekt-Initiativen für die Zukunft mitnehmen? Diese Fragen wollen wir klären, damit gelingt, was der 7. Altenbericht der Bundesregierung fordert: Gemeinschaftliche Sorge und Mitverantwortung als Leitprinzipien zukunftsfähiger Kommunen.

Einladung und Programm.

Anmeldung.


Veranstaltungsort

Alter Landtag, Tappenbeckstraße 1, 26122 Oldenburg

Veranstalter

NIEDERSACHSENBÜRO Neues Wohnen im Alter in Kooperation mit dem ArL Weser-Ems und der Stadt Oldenburg
Nach oben